Radioprogramm

SWR2 Rheinland-Pfalz

Jetzt läuft

SWR2 NOWJazz

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Tarquinio Merula: "Su la cetra amorosa" op. 10 Lautten-Compagney Berlin Leitung: Wolfgang Katschner Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 Akademie für Alte Musik Berlin Catherine Walter-Kühne: Fantasie über Themen aus der Oper "Eugen Onegin" Emmanuel Ceysson (Harfe) Cipriani Potter: Allegro aus dem Klavierkonzert Nr. 4 E-Dur Tasmanian Symphony Orchestra Klavier und Leitung: Howard Shelley Joseph Myslivecek: Oktett Nr. 3 B-Dur L'Orfeo Bläserensemble Leitung: Carin van Heerden Peter Hope: "Playful Scherzo" Raphaele Concert Orchestra

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Johann Sobeck: 4. Satz aus dem Bläserquintett Nr. 1 F-Dur op. 9 Albert Schweitzer Quintett Felix Mendelssohn Bartholdy: 3. Satz Allegro aus dem Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll Alina Ibragimova (Violine) Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Vladimir Jurowski Johann Sebastian Bach: Fantasie für Klavier c-Moll BWV 906 Nr. 1 Martin Stadtfeld (Klavier) Johann Stamitz: 1. Satz Allegro aus der Sinfonie G-Dur Concerto Köln Jerome Kern: Ol' man river Tim Kliphuis (Violine) Rosenberg Trio Wolfgang Amadeus Mozart: Zwischenaktmusik aus dem heroischen Drama "Thamos, König in Ägypten" KV 345 Pygmalion Leitung: Raphaël Pichon Johann Adolf Hasse: 1. Satz Allegro non troppo aus dem Flötenkonzert h-Moll Gesa Maatz (Flöte) Freiburger Barocksolisten Leitung: Günter Theis Pauline Paris: Moureuse Pauline Paris (Gesang) und Ensemble Antonio Vivaldi: 3. Satz Allegro aus dem Konzert für 2 Violinen, 2 Violoncelli, Streicher und B.c. D-Dur RV 564 Musica Alta Ripa Jens Schöwing: Crafty Jens Schöwings Blue Note Bach Joseph Haydn: 3. Satz aus dem Streichquartett G-Dur op. 77 Nr. 1 Emerson String Quartet Manuel de Falla: Jota aus den canciones populares españolas Alison Balsom (Trompete) Sinfonieorchester Göteborg Leitung: Edward Gardner Dmitrij Schostakowitsch: Walzer Nr. 1 aus der Jazz Suite Nr.2 Königliches Concertgebouw Orchester Leitung: Riccardo Chailly Luise Adolpha Le Beau: Präludium op. 12 Nr. 1 Ana-Marija Markovina (Klavier) Friedrich Burgmüller: Nocturne Nr. 1 a-Moll Jan Vogler (Violoncello) Ismo Eskelinen (Klavier) André Krikula: Pois não! André Krikula (Gitarre) Isham Jones: The one I love belongs to somebody else Bill Charlap Trio 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 21.09.1940: Witold Pilecki lässt sich ins KZ-Auschwitz einschleusen Von Ada von der Decken 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Wohin mit dem Atommüll? - Die Suche nach dem Endlager-Standort Von Dirk Asendorpf Wenn 2022 das letzte deutsche AKW abgestellt wird, bleiben 15.000 Tonnen hochradioaktiver Abfall zurück. Bisher lagert er schlecht gesichert an 14 AKW-Standorten sowie in Ahaus und Gorleben. Ab 2050 soll er in einem unterirdischen Endlager verschwinden. Die Suche nach dem besten Standort hat vor drei Jahren mit einer Vorauswahl geeigneter Regionen neu begonnen. Im Herbst soll das Ergebnis vorliegen.

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Die Kunst des Schweigens - Über Béla Bartók (1) Mit Werner Klüppelholz Da tanzen die Landleute in Transsylvanien, galoppieren die Pferde über die Puszta oder es erklingen die geheimnisvollen Laute der Nacht. Béla Bartók nimmt die Volksmusik der Balkanländer zur kompositorischen Grundlage und schafft daraus einen ganz eigenen musikalischen Kosmos. Mit so beeindruckenden Werken, dass er zum meistgespielten Komponisten des 20. Jahrhunderts wurde. Als Mensch besaß er höchste moralische Integrität; Bartók verkörpert den entschiedenen Gegensatz zu Show, Smalltalk und Oberflächlichkeit. Stattdessen perfektionierte er die Kunst des Schweigens.

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Katharina Eickhoff Musikgespräch Jürgen Kesting zum 90. Geburtstag von Fritz Wunderlich Musikthema Virtuelles Projekt "Beeing Ludwig Van" beim Festival für Alte Musik Knechtsteden CD-Tipp Mari Kalkun: Õunaaia Album Franz Schubert: Die schöne Müllerin, 7. Ungeduld Fritz Wunderlich (Tenor) Hubert Giesen (Klavier) Wilhelm Kienzl: Der Kuhreigen, Lug, Dursel, lug - Zu Straßburg auf der Schanz. Finale, 1. Akt Fritz Wunderlich (Tenor) Karl Röbbert (Bariton) Bruno Samland (Bariton) Hans Lindner (Tenor) Alfred Appenzeller (Bass) Chor des Süddeutschen Rundfunks Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks Leitung: Alfons Rischner Gustav Mahler: Das Lied von der Erde, Das Trinklied vom Jammer der Erde Christa Ludwig (Mezzosopran) Fritz Wunderlich (Tenor) Philharmonia Orchestra Leitung: Otto Klemperer Johann Nepomuk Hummel: Klaviertrio Nr. 5 E-Dur op. 83 Trio Parnassus Dieter Ilg, Ludwig van Beethoven: Sturm Dieter Ilg (Bass) Rainer Böhm (Klavier) Patrice Héral (Schlagzeug) Heino Eller: Phantome Sinfonische Dichtung Orchester des Estnischen Rundfunks Leitung: Peeter Lilje Marie Kalkun: Önnölöüdmise laul Geirr Tveitt: Fünfzig Volksweisen aus Hardanger, op. 150, Willkommen in Ehren für Klavier, op. 150 Nr. 1 Leif Ove Andsnes (Klavier) Geirr Tveitt: Fünfzig Volksweisen aus Hardanger, op. 150, Weinen und Lachen um ein Boot für Klavier, op. 150 Nr. 33 Leif Ove Andsnes (Klavier) Geirr Tveitt: Fünfzig Volksweisen aus Hardanger, op. 150, Brautwerbung für Klavier, op. 150 Nr. 3 Leif Ove Andsnes (Klavier) Geirr Tveitt: Fünfzig Volksweisen aus Hardanger, op. 150, Langeleik-Lied für Klavier, op. 150 Nr. 27 Leif Ove Andsnes (Klavier) N. N.: Avaz-e Dashti für Violoncello und Klavier Silk Road Ensemble

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Fabian Müller (Klavier) Maurice Ravel: "Miroirs", Auszüge Ludwig van Beethoven: 2. und 3. Satz aus Klaviersonate D-Dur op. 28 "Pastorale" Béla Bartók: "Im Freien", Auszüge Sergej Rachmaninow: Etudes-Tableaux op. 39 Nr. 9 (Konzert vom 13. April 2016 in Heidelberg, Frauenbad "After work concert") Antonio Lotti: Oboenkonzert A-Dur Albrecht Mayer (Oboe d'amore) New Seasons Ensemble Leitung: Albrecht Mayer Luigi Boccherini: Sinfonie d-Moll op. 12 Nr. 4 "La casa del diavolo" Il Giardino Armonico Leitung: Giovanni Antonini Giovanni Stefani: Españoleta - De mis tormentos y enojos - Spagnoletto La Boz Galana Ludovico Einaudi: Le onde Lavinia Meijer (Harfe) Edward Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85 Sheku Kanneh-Mason (Violoncello) London Symphony Orchestra Leitung: Simon Rattle

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Der ökologische Handabdruck - Von den Mühen andere zum Klimaschutz anzustiften Von Renate Dobratz Carmen Ulmen lebt mit ihrer Familie im ländlichen Eitorf an der Sieg und macht sich große Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder. Als Geographin kennt sie die Details der Forschung über die drohende Klimakatastrophe. Die Familie hat alles Mögliche getan, um ressourcenschonend zu leben. Doch das alleine bewirkt wenig, wenn andere nicht mitziehen. Renate Dobratz begleitet Carmen Ulmen dabei, wie sie - angefangen mit Wohnzimmervorträgen, beharrlich gegen Trägheit und Widerstände - schließlich eine Gruppe Eitorfer*innen animieren kann, sich in der konservativ geprägten Gemeinde für den Klimaschutz einzusetzen.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Querwege(6/20) Roman von Albertine Sarrazin Aus dem Französischen von Claudia Steinitz Gelesen von Camilla Renschke

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Emmanuelle Bayamack-Tam: Arkadien Emmanuelle Bayamack-Tam schildert eine intersexuelle Pubertät in einer libertären Kommune voller Sonderlinge - schrill, berührend, ambivalent hinterfragt ihr Roman den moralischen Blick der Mehrheitsgesellschaft auf die Minderheiten - und umgekehrt! von Patricia Klobusiczky übersetzt Secession Verlag ISBN 978-3-906910-80-2 344 Seiten 28 Euro Die 1966 geborene Französin Emmanuelle Bayamack-Tam ist neben ihren Berufen als Lehrerin und Verlegerin sehr erfolgreich als Schriftstellerin tätig. Auf ein Dutzend Bücher kann sie mittlerweile zurückblicken, jetzt ist ihr neuer Roman erschienen. Er trägt den kurzen, etwas irreführenden Titel "Arkadien". Pascal Fischer erläutert das.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Prostitution in der Pandemie - Sollte käuflicher Sex verboten werden? Es diskutieren: Sabine Constabel, Verein "Sisters - für den Ausstieg aus der Prostitution" Dr. Mithu Sanyal, Kulturwissenschaftlerin Helmut Sporer, Kriminaloberrat a.D. Moderation: Doris Maull "Sex sells" - in Zeiten der Pandemie gilt das nicht. Der Job der Prostituierten lässt sich nicht mit Abstandsregeln vereinbaren. Anfang März wurden deshalb zunächst bundesweit alle Bordelle geschlossen. Mittlerweile lockern einige Bundesländer die Restriktionen. Aber: Das wirtschaftliche Desaster für die Branche der Sexarbeiter*innen bleibt. Die Folge: wütende Proteste der Betroffenen. Aber auch Zustimmung zu den Einschränkungen von Seiten derer, die Prostitution in Deutschland grundsätzlich verbieten wollen. Was spricht für ein solches Sexkauf-Verbot? Welche Alternativen zu einer radikalen Verbotslösung sind denkbar?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

João Bosco: Incompatibilidade de Gênios Isabelle Bodenseh, Flöte Lorenzo Petrocca, Gitarre Sammy Fain, Paul Francis Webster: Secret love Isabelle Bodenseh, Flöte Lorenzo Petrocca, Gitarre

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Die Spieleerklärer - Isabell Burkhardt und Sebastian Koch vom Freispiel Freiburg Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Fabian Elsäßer

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Abendkonzert

Kreuznach Klassik Tabea Zimmermann (Viola) Thomas Hoppe (Klavier) Paul Hindemith: Sonate für Viola und Klavier Johann Sebastian Bach: Sonate für Viola da gamba und Cembalo Nr. 1 G-Dur BWV 1027 Fassung für Viola und Klavier Johannes Brahms: Sonate für Viola und Klavier f-Moll op. 120 Nr. 1 Fritz Kreisler: Romanze für Violine und Klavier op. 4 Fassung für Viola und Klavier (Konzert vom 11. November 2018 im Haus des Gastes, Bad Kreuznach) #Zusammenspielen. Freie Musiker*innen bei SWR2 Sebastian Sternal (Klavier) Eigene Kompositionen und Improvisationen (Aufnahme vom 28. Juli 2020 im SWR Studio Kaiserslautern) Tabea Zimmermann gilt als eine der weltweit führenden Bratschistinnen. Besonders Paul Hindemith würdigte sie durch ihre Einspielung sämtlicher Werke für Viola und hat seine Sonate in ihr Programm bei Kreuznach Klassik aufgenommen. Mit dem Pianisten Thomas Hoppe verbindet sie eine langjährige Partnerschaft. Nach Studien in Mainz und den USA lehrt er Klavier-Kammermusik an der Folkwang-Hochschule Essen. Sein Kollege an der Mainzer Musikhochschule ist am Jazz-Klavier Sebastian Sternal, der im Rahmen der Produktionsreihe #Zusammenspielen eigene Kompositionen und Improvisationen aufgezeichnet hat.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Essay

Die besten Jahre? Von Mutterglück, Mutterschuld, Mutterwut und Muttersprache im Notbetrieb? Von Simone Hirth Eine Schriftstellerin in Isolation. Gerade Mutter geworden, alleinerziehend. Das Kind will nicht schlafen, die Mutter schon. Das Kind braucht Aufmerksamkeit, die Mutter Zeit zum Schreiben. Und dann kommt Corona. Simone Hirth schreibt in ihrem autobiografischen Essay über die Schwierigkeit, gebraucht zu werden. Von dem paradoxen Gefühl, das eigene Kind zu lieben und doch alleine sein zu wollen. Ein Essay über die vielfältigen und immer schwierigen Modi der Kommunikation - in Briefform.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

Aufs Spiel gesetzt - Ein spieltheoretischer Blick auf die Neue Musik Von Michel Roth Musik wird gespielt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden neue Denkvarianten wie die Spieltheorie und die Kybernetik, also der Analyse von Entscheidungsprozessen, von Kommunikationssystemen und von Regulierungen. Das eröffnete der Musik neue Spiel- und Organisationsformen, weckt aber auch Befürchtungen, damit die Freiheit der Kunst zu verspielen. Die Sendung zeichnet diese Verbindungen von Musik und Spieltheorie nach und fragt nach Perspektiven für die Gegenwartsmusik.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Gioacchino Rossini: "Guillaume Tell", Ouvertüre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Kent Nagano Johann Gottlieb Graun: Konzert a-Moll Akademie für Alte Musik Berlin Heinrich Wilhelm Ernst: "Der Erlkönig" op. 26 Hilary Hahn (Violine) Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201 Kammerakademie Potsdam Leitung: Andrea Marcon Johannes Brahms: Doppelkonzert a-Moll op. 102 Baiba Skride (Violine) Sol Gabetta (Violoncello) Kammerakademie Potsdam Leitung: Paul Meyer

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Gottlieb Naumann: Missa Nr. 18 d-Moll Heike Hallaschka (Sopran) Kai Wessel (Countertenor) Markus Brutscher (Tenor) Matthias Weichert (Bass) Neuer Körnerscher Sing-Verein Collegium instrumentale Leitung: Peter Kopp Carl Nielsen: Klarinettenkonzert op. 57 Sabine Meyer (Klarinette) Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle Germaine Tailleferre: Ballade Florian Uhlig (Klavier) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Pablo Gonzalez Charles Villiers Stanford: Konzertstück op. 181 Gillian Weir (Orgel) Ulster Orchestra Leitung: Vernon Handley Peter Tschaikowsky: "Nußknacker"-Suite op. 71a Chicago Symphony Orchestra Leitung: Georg Solti

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann: Streichquartett a-Moll op. 41 Nr. 1 Gewandhaus-Quartett Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach Leitung: Hartmut Haenchen